Ganztagsschule in M-V

Mecklenburg-Vorpommern verfügt über ein dichtes Netz an ganztägig arbeitenden Schulen. Die Landesregierung fördert und unterstützt den Ausbau des ganztägigen Lernens. Aktuell gibt es 345 ganztägig arbeitende Schulen im Land – dies sind 66 % aller öffentlichen allgemeinbildenden Schulen. Bezogen auf die Gesamtzahl der Schülerinnen und Schüler der Primarstufe und Sekundarstufe I nimmt bereits jeder zweite Schüler an ganztägigen Angeboten teil.

Auf dieser und den folgenden Seiten stellen wir verschiedene Informationen und Unterlagen zur Ganztagsschulentwicklung zur Verfügung:

Rechtliche Grundlagen der Ganztagsentwicklung in M-V

 

Informationen und Dokumente für Schulen

 

Informationen und Dokumente für außerschulische Kooperationspartner

 

Kooperationsdatenbank M-V

 

Vernetzungsmöglichkeiten für Schulen

 

Beratung zu Kooperationen & Ganztag in M-V

 

 

Dokumente, Handreichungen und weitere Informationen zum Thema

Antragsformular zur Einrichtung einer ganztägig arbeitenden Schule

 

Praxishinweise für die Schulleitung zur Vertragsgestaltung mit außerschulischen Partnern

 

Handreichung des Bildungsministeriums für Kooperationsverträge

 

Vorlage einer Handreichung, die Schulen nutzen können für ihre Zusammenarbeit mit außerschulischen Kooperationspartnern:

Informationsseite des Bildungsservers M-V zum Ganztägigen Lernen

 

Publikation der Serviceagentur "Ganztagsschule in M-V gestalten - Qualität entwickeln" (09/2012)

 

 

Meldungen

Geld

Gebührenbefreiung für Führungszeugnisse von Kooperationspartnern möglich

Außerschulische Kooperationspartner, die im Rahmen des Ganztags mit Schülerinnen und Schülern arbeiten, müssen laut der Verwaltungsvorschrift des Landes ein erweitertes Führungszeugnis beantragen. Die Kosten für die Ausstellung eines Führungszeugnisses können im Einzelfall von der zuständigen Meldebehörde erlassen werden.
AF_05_Begegnungen

Neue Kooperationen stiften – Schulen und Kooperationspartner nutzen Austauschforum

Am 23. Juni lud die Serviceagentur Ganztägig lernen M-V Schulen und außerschulische Kooperationspartner aus dem gesamten Bundesland zu einem Austauschforum in die Volkshochschule Rostock ein. Die knapp 60 Lehrkräfte und Vertreter*innen verschiedener Organisationen erlebten ein abwechslungsreiches Programm mit viel Raum für Gespräche und gegenseitiges Kennenlernen.
Unterzeichnung Kooperationsinitiative 2022
© IHK zu Schwerin

Mehr Berufsorientierung an Ganztagsschulen in M-V: Rahmenvereinbarung zur „Beruflichen Orientierung“ unterzeichnet

Die Berufsorientierung soll bei den Ganztagsangeboten in den Schulen Mecklenburg-Vorpommerns künftig eine größere Rolle spielen. Dazu sind die Handwerkskammern, die Industrie- und Handelskammern, die Steuerberaterkammer und das Bildungswerk der Wirtschaft M-V der „Kooperationsinitiative für ganztägiges Lernen“ beigetreten.
Melden

Schrittweise Lockerung der Corona-Maßnahmen an den Schulen

Allmählich dürfen die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie an den Schulen etwas gelockert werden. Wie das Bildungsministerium mitteilte, gelten auf der Grundlage der Vierten Verordnung zur Änderung der 4. Schul-Corona-Verordnung und dem abgeleiteten Hygieneplan ab dem 7. März 2022 erste Veränderungen. So sind dann beispielsweise die Bildung und Einhaltung definierter Gruppen nicht mehr …
Schulbauprogramm M-V: Weitere Schulen gefördert

Schulbauprogramm M-V 2021: Weitere Schulen gefördert

Das Schulbauprogramm des 100-Millionen-Euro-Schutzfonds M-V wird bisher von den Schulen gut angenommen. Während die ersten bereits ihren Zuwendungsbescheid für Baumaßnahmen bis zu 500.000 Euro in Empfang nahmen, freuen sich nun in der 2. Phase des Programms weitere 29 Schulträger auf eine Zuwendung mit einer maximalen Fördersumme von bis zu 5 Mio. Euro. Insgesamt werden 63,5 Mio. Euro aus dem Programm für eine pandemiegerechte Sanierung bzw. einen Um-, Aus- und Neubau bereitgestellt.
Förderprogramm für bessere Luftqualität in Klassenräumen

Förderprogramm für bessere Luftqualität in Klassenräumen

Das Land legt ein Förderprogramm auf, mit dem die Schulträger bei der Verbesserung des Lüftungsmanagements in Schulgebäuden in Pandemiezeiten unterstützt werden. Über den MV- Schutzfonds stehen zunächst 2,025 Millionen Euro für die Anschaffung von luftverbessernden Geräten für Unterrichtsräume, die regelmäßig genutzt werden, oder für die Anschaffung von CO2-Messgeräten bzw. CO2- Ampeln bereit. Das Land beteiligt sich in Höhe von bis zu 60 Prozent bei der Finanzierung der Geräte.
Bibliothek_Foto_Q7-2

Neue Schulbauempfehlungen - ganztägig arbeitende Schulen brauchen ausreichend Raum

Die neuen Schulbauempfehlungen vom Land sind in einer gleichnamigen Broschüre zusammengefasst und enthalten qualitative und quantitative Mindeststandards für die Raumanordnung und den Flächenbedarf von Schulneubauten, die als Planungshilfe und Orientierung für den Bauherrn dienen sollen. Außerdem gibt die Broschüre einen Überblick über die wesentlichen rechtlichen Grundlagen des Schulbaus.