Hospitationsreisen

Die Serviceagentur Ganztägig lernen M-V leistet einen wichtigen Beitrag für die Schulentwicklung in Mecklenburg-Vorpommern. Hospitations-, Studien- und Bildungsreisen sowie Praxiseinblicke bilden wichtige Bausteine, damit sich Lehrkräfte über die neuesten Entwicklungen in der nationalen und internationalen Bildungspraxis ein eigenes Bild machen können. Diese Reisen dienen dazu, Ideen, Anregungen und neue Impulse für die eigene Arbeit zu sammeln und die gewonnenen Erkenntnisse in die Schulentwicklung der eigenen Schule einfließen zu lassen.

Aktuelle Hospitationen

Hospitationsreise zu Kulturkooperationen nach Dänemark 2022/2023

 

Im Schuljahr 2022/2023 wird eine Hospitationsreise nach Aarhus stattfinden, bei der anhand des dänischen Modells in den Blick genommen wird, wie die ganztägig arbeitenden Schulen ihre Bildungspartnerschaften mit lokalen Kultureinrichtungen ausgestalten. Die Hospitationsreise wird aus dem Netzwerk 12 heraus organisiert, dem "KULTUR.LAND.SCHULE."-Netzwerk. 

Hospitationsreise zu Lernumgebungen in die Niederlande 2022

 

Vom 31.10. bis 04.11.2022 führt die Serviceagentur Ganztägig lernen M-V mit Vertreter*innen verschiedener Schulen des Landes eine Hospitationsreise in die Niederlande durch. Dabei werden verschiedene Bildungseinrichtungen aufgesucht, die durch eine zeitgemäße Architektur und Lernraumgestaltung hervorstechen. Die Hospitationsreise wird organisiert vom Schulnetzwerk 2 der Serviceagentur, das sich "Zeitgemäße Lernumgebungen" zum Schwerpunkt gegeben hat.

>>> mehr

Hospitationsbesuch im RBB Waren (Müritz) 2022

 

Das für den Deutschen Schulpreis 2022 nominierte Regionale Berufliche Bildungszentrum Müritz wird am 14. September 2022 für einen Hospitationsbesuch zur Verfügung stehen.

>>> mehr

Hospitationsreise zur Lernraumgestaltung nach Babelsberg 2022

 

Im Januar 2022 fand eine Exkursion an die Evangelische Grundschule Babelsberg statt, die ein Lernraumkonzept ab "Phase Null" partizipativ ausgestaltet hat.

>>> mehr

Hospitationsreise zum Schulbau nach Greifswald 2021

 

Im September organisierte das Schulnetzwerk 2 eine Exkursion nach Greifswald zur Regionalen Schule "Ernst-Moritz-Arndt", zur Montessori-Schule sowie in die Integrierte Gesamtschule Erwin Fischer. Im Zentrum standen verschiedenste Aspekte, die beim Um- und Neubau von Schulen in Mecklenburg-Vorpommern von Relevanz sind: Planungs- und Beteiligungsprozesse, die Ausgestaltung der verschiedenen Bauphasen, die bauliche Schulentwicklung, Raum- und Raumnutzungskonzepte.

>>> Zu den Eindrücken von der Hospitationsreise

Hospitationsreise zu Digitalisierung & Kompetenzen für das 21. Jahrhundert nach Finnland

 

Im Oktober 2018 führte die RAA MV e.V. in Verantwortung der Serviceagentur Ganztägig lernen M-V eine Studienreise nach Finnland mit Themenschwerpunkt „Digitale Bildung und andere Innovationen in der Schule“ im Rahmen des Programms Erasmus+ durch. 26 Teilnehmende aus dem Bildungsbereich in Mecklenburg-Vorpommern besuchten Schulen, Universitäten und andere Bildungsinstitute in den Städten Jyväskylä und Helsinki. Mit der Studienreise verbanden die RAA und die Serviceagentur Ganztägig lernen M-V verschiedene Ziele. Zum einen sollten die Teilnehmenden das finnische Bildungssystem unter dem Gesichtspunkt „Vorbereitung der Schüler*innen auf die Zukunft“ erleben und für die Themenbereiche Digitalisierung, Chancengleichheit, Globalisierung und Veränderungen im Arbeitsleben sensibilisiert werden. Zum anderen sollte eine Transferveranstaltung im Anschluss an die Studienreise Impulse für die Schulentwicklung setzen und die Qualität der ganztägig arbeitenden Schule in M-V zu den Themen Digitalisierung, Phänomen-basiertes Lernen, Individualisierung, Kollaboration, Bewertung und Schularchitektur steigern. Die Teilnehmenden erhielten Praxiseinblicke und Informationen, wie die Kompetenzen für das 21. Jahrhundert (wie z.B. die digitale Bildung) in den finnischen Lehrplänen verankert sind und wie sie im alltäglichen Schulleben gefördert werden. Die Teilnehmenden erhielten Impulse, Anregungen und Ideen, welche Fähigkeiten und Fertigkeiten in den Fokus rücken müssen, um die Schüler*innen auf die Zukunft vorzubereiten.

>>> zum Bericht

tisch

Besuch der Evangelischen Grundschule Babelsberg 2022

„Endlich haben wir die Lernräume für unser schulisches Konzept“ (Schulleiterin Frau Anders) Mit der Firma "Bauerereignis" Sütterlin & Wagner wurden in der evangelischen Schule Babelsberg nicht nur ein oder zwei, sondern alle schulischen Räume bearbeitet. "Bauereignis" ist nicht nur bekannt für schöne Räume, sondern auch dafür, dass die Phase Null mit den zukünftigen Nutzer*innen, Kindern und …
Die SAG Ganztägig lernen bekommt Qualitätssiegel von Erasmus+ verliehen

Die Serviceagentur Ganztägig lernen bekommt Qualitätssiegel von Erasmus+ verliehen

Die RAA Mecklenburg-Vorpommern und die Serviceagentur Ganztägig lernen M-V erhalten das "Erasmus+ Qualitätssiegel 2019“ für das Projekt Digitale Bildung und Innovationen in der Schule. Mit dem Projekt besuchten 24 Teilnehmende von 14 ganztägig arbeitenden Schulen aus Mecklenburg-Vorpommern Schulen und andere Bildungseinrichtungen in Finnland.
Erfahrungen der Finnlandreise finden Eingang in den Schulalltag in M-V

Erfahrungen der Finnlandreise finden Eingang in den Schulalltag in M-V

Letztes Jahr um diese Zeit sammelten 24 Lehrkräfte und Pädagogen aus 14 ganztägig arbeitenden Schulen sowie zwei Vertreter des Bildungsministeriums bleibende Eindrücke in der finnischen Bildungslandschaft. Die Serviceagentur Ganztägig lernen hat im Oktober des letzten Jahres im Rahmen des Erasmusplus- Projekts „Digitale Bildung und Innovationen in der Schule“ einen europäischen Austausch ermöglicht. In den Städten Jyväskylä und Helsinki besuchten die Teilnehmenden Schulen und andere Bildungsinstitute.
Hospitationsreise nach Berlin

DaZ-Hospitationsreise nach Berlin (2017)

Am 22. Mai 2017 reisten SchulleiterInnen, LehrerInnen sowie DaZ-Lehrkräfte unter dem Thema „Gestaltung des Übergangs vom Intensivkurs in den Unterricht und die Unterricht ergänzenden Angebote“ nach Berlin, um sich dort Beispiele guter Praxis in allgemeinbildenden Grundschulen anzuschauen. Die Reise war ein gemeinschaftliches Angebot des Programms „Willkommen bei Freunden – Bündnisse für junge Flüchtlinge“ und der Serviceagentur Ganztägig lernen M-V.
Bildungsreise nach Finnland beindruckt nachhaltig

Bildungsreise nach Finnland beindruckt nachhaltig (2016)

Mit einem Koffer voller positiver Eindrücke sind die 27 Teilnehmenden von ihrer Bildungsreise in die finnische Hauptstadt Helsinki zurückgekehrt. Organisiert wurde die Reise von der Serviceagentur Ganztägig lernen der RAA M-V. Ein buntes Team aus Lehrkräften, Schulleitungen, einem Schulsozialpädagogen, einem Bildungsforscher sowie Mitarbeitern aus dem Ministerium, der Schulverwaltung und der Serviceagentur erlebte vier intensive und austauschreiche Tage voller Anregungen und Ideen für die heimische Schulpraxis.
Grundschule und Hort gemeinsam - Hospitation in Greifswald

Grundschule und Hort gemeinsam - Hospitation in Greifswald (2016)

Am 04. Oktober 2016 fand eine Hospitation in der Montessori-Schule Greifswald zum Thema „Kooperation zwischen voller Halbtagsgrundschule und Hort“ statt. Die Teilnehmer lernten den Tagesablauf dieser vollen Halbtagsgrundschule kennen und erhielten einen guten Einblick in das jahrgangsübergreifende Konzept der Schule. Des Weiteren konnte im kleinen und großen Hort beobachtet werden, wie die Kinder in offenen Gruppen ihre Freizeit interessenabhängig selbstständig planen und erleben können.
Hospitation im Schulcampus Rostock-Evershagen

Hospitation im Schulcampus Rostock-Evershagen (2016)

Die erfolgreiche Hospitationsreihe „Ganztagsschulen öffnen Türen“ geht weiter. Am 17.03.2016 öffnet der Schulcampus Rostock-Evershagen die Türen. Der Schulleiter Gerald Tuschner und sein Team haben ein anspruchsvolles Hospitationsprogramm vorbereitet. Es wird aufgezeigt wie das Pädagogische Konzept der voll gebundenen Ganztagsschule in der Schule umgesetzt wird. Allen Teilnehmenden wird während der Hospitation Zeit zum Austausch von Erfahrungen gegeben.